Liebe Freunde des Alten Rathauses Bonn,

 

die Bonnerinnen und Bonner lieben „ihr“ Rathaus, nicht umsonst bezeichnen sie es oft als „gute Stube unserer Stadt“. Das historische Gebäude am Markt ist das Wahrzeichen Bonns, das in aller Welt bekannt ist und einen hohen   Wiedererkennungswert hat. Die Sympathien der Bürgerinnen und Bürger für das Gebäude haben 2009 zur Gründung des Vereins „Altes Rathaus e.V.“ geführt. Bürgerschaftliches Engagement und die hohe Identifikation der Stadtgesellschaft mit dem Alten Rathaus werden in den Vereinsanliegen deutlich, partnerschaftlich zur Erhaltung und Pflege des Gebäudes beizutragen. Der Verein sammelt dazu projektbezogen Mittel und stellt diese zweckgebunden zur Verfügung.

Stadt, Verein und Bürgerinnen und Bürger engagieren sich so gemeinsam für die Instandhaltung des Alten Rathauses, denn wir alle wissen, eine zukunftsfähige Stadt lebt von partnerschaftlichem Engagement. Gerne habe ich als Oberbürgermeister daher die Schirmherrschaft über den Verein übernommen. Ich würde mich freuen, wenn das Projekt und der Verein weiterhin Zuspruch und Unterstützung erfahren.

Herzlichst,
Ihr

Ashok Sridharan
Oberbürgermeister Bundesstadt Bonn

Ashok-Alexander Sridharan, Oberbürgermeister der Stadt Bonn

© Foto: Barbara Frommann/Bundesstadt Bonn

ENTSTEHUNG

Das „Alte Rathaus“ wurde 1737 bis 1738 vom kurfürstlichen Hofbaumeister Michel Leveilly erbaut, aber erst um 1780 vollständig fertiggestellt. Das Gebäude ist dreistöckig und hat sieben Fensterachsen sowie ein Mansarddach mit Gauben. 1944 wurde das „Alte Rathaus“ schwer beschädigt und bis 1950 wieder aufgebaut.

BESUCHER

Nachdem Bonn 1949 Bundeshauptstadt geworden war, wurde das Rathaus Stätte historischer Ansprachen und Staatsbesuche. Schon am 12. September 1949 trat Theodor Heuss dort vor die Bonner, um seine gerade gewonnene Bundespräsidentenwahl zu feiern. 1962 hielten der französische Staatspräsident Charles de Gaulle und 1963 US-Präsident John F. Kennedy Begrüßungsansprachen. Auch Königin Elisabeth II. und Michail Gorbatschow wurden im „Alten Rathaus“ empfangen.

FUNKTION

1978 verlor das Gebäude seine Funktion als Sitz der städtischen Verwaltung, da die Kapazität nach den 1969 vollzogenen Eingemeindungen nicht mehr ausreichte. In der Nordstadt wurde ein neues Stadthaus gebaut. Das „Alte Rathaus“ dient bis heute dem Oberbürgermeister als Dienst- und Repräsentationssitz.

NEWS & EVENTS